Hormonyoga

Statt mit künstlichen Hormontherapien kannst du durch Hormon-Yoga auf ganz natürliche Weise die Funktionen des eigenen Körpers unterstützen.

HORMONYOGA.

 

Jede Frau weiss, wie sich das Auf und Ab im Monatszyklus emotional auswirkt, nicht zu reden von den massiven hormonellen Umbrüchen in der Pubertät und in den Wechseljahren. Dazwischen gibt es Menstruationsbeschwerden, Zyklusunregelmässigkeiten, PMS und viele andere Leiden - von der Migräne bis zur Depression - die mit Hormonen in Verbindung gebracht werden. Frauen sind REGELmässig  durch die hormonellen Veränderungen herausgefordert. Hormonyoga stärkt das Drüsen- und Nervensystem und gibt Stabilität und inneren Halt. Es ist eine natürliche Alternative zur konventionellen Hormonersatz-Therapie. Durch die Yogaübungen wird die Hormonproduktion aktiviert, ausgeglichen und stabilisiert.
Für den Erfolg ist eine regelmässige Praxis optimal. 


Hormonyoga ist eine Kombination aus:

  • Hatha Yoga, energetischer Yoga
  • Kundalini Yoga
  • Tibetische Energielenkung


zum Stundenplan geht es hier.




Yoga in Sarnen / Yoga in Obwalden mit Petra Kathriner

www.goyoga.ch